Comboni Health Programme im Slum Korogocho in Nairobi, Kenia

Maßnahmen des Nangina e.V. in den vergangenen Jahren

Seit 2014 fördert der Nangina e.V. jährlich mit 20 000 € die laufenden Kosten der Gesundheitsstation.

Im Jahr 2012 finanzierte Nangina mit 10 000 € die notwendigen PatientInnen-Transporte und Röntgenuntersuchungen.

Besuche von Nanginesen oder Gegenbesuche von Projektpartnern

August 2014: Besuch von Pater Filipe Resende in Deutschland

Zum Bericht geht es hier.

Aktuelle Entwicklungen

Am 1. Januar 2015 wurde das Comboni Health Programme von den Combonischwestern in die Hände der örtlichen Kirchengemeinde übertragen.